Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung, rufen Sie uns an: 0931/45228400

 

Verlegeanleitung HPL Schichtstoffplatten

Verarbeitungshinweise:

Um Ausdehnung der HPL Schichtstoffplatten in der Länge und Höhe zu ermöglichen, ist zwischen den Unterbau und den Platten immer eine angemessene Belüftung zu gewährleisten (hierzu die Fasadenrichtilinien beachten). Denken Sie immer daran, dass sich Materialien bei Wärme ausdehnen. Beachten sie daher die Fugenbildung und die Bohrlochgröße für die Befestigung.

 


 

Schneiden:

Zum Schneiden von HPL Schichtstoffplatten empfehlen wir eine Handkreissäge mit feinzahniger Sägeblatt mit Hohlzähnen. HPL Schichtstoff ist ein sehr hartes Material, wodurch die Sägeblätter schnell stumpf werden. Achten Sie beim Schneiden immer auf die Schnittkanten. Wenn das Sägeblatt stumpf wird, beginnt die Beschichtung dort leicht auszufransen. Sobald die Ausfransungen für Ihren Zweck zu stark werden, wechseln Sie das Sägeblatt gegen ein neues.

 



Bohren:

Zum Bohren von HPL Schichtstoff können Sie einen Kegelbohrer verwenden. Das hat den Vorteil, dass beim Durchbohren, die Beschichtung auf der Rückseite der Schichtstoffplatte nicht ausbricht. Normale Bohrer üben einen zu starken Druck aus, wodurch diese Ausbrüche entstehen können. Beim Bohren in Rand nähe muss min. ein Abstand von 20mm eingehalten werden.

 


 

Befestigung:

In der Regel werden Edelstahl Schrauben 5,5mm x 35mm mit farbigen Kopf (in Plattenfarbe) verwendet. Bei Allen Befestigungen muss min. 2mm größer gebohrt werden, als der Schraubendurchmesser.

 


 

Montage auf Unterkonstruktion:

Bei der Montage auf einer Unterkonstruktion muss darauf geachtet werden, dass sich die HPL Schichtstoffplatten ausdehnen können. Man unterscheidet daher zwischen "Fixierschraube" und "Gleitschraube"

 

Die Fixierschraube wird fest mit der Unterkonstruktion verschraubt. Sie allein hat die Aufgabe die HPL Platte in Position zu halten. Sie ist somit auch der Ausgangspunkt der Längenausdehnung (Wärmeausdehnung).

 

Die Gleitschrauben werden nur angezogen bis der Schraubenkopf sauber auf der HPL Schraube aufliegt. Sie werden nicht fest angezogen. Die HPL Platte kann sich so über die Gleitschrauben ausdehnen.

 


 

Fugenausbildung:

Die Stoßfugen sollten immer so breit sein wie die Plattenstärke und mit Fugenband (36mm oder 60mm breit) hinterlegt werden.

 


 

Lagerung:

Sollten Sie die HPL Schichtstoffplatten lagern müssen, empfehlen wir die Platten in einem geschlossenen Raum (bei normalen Temperaturbedingungen) Waagerecht auf eine Ebene Fläche zu legen, um Formatänderungen (Wölbung etc.) zu vermeiden.

 


 

Unsere anwendungstechnische Beratung ist unverbindlich. Die Verantwortung für die Anwendung bzw. Verarbeitung unserer Produkte liegt bei dem Käufer, auch im Hinblick auf etwaige Schutzrechte Dritter. Technische Daten, die unsere Produkte betreffen, sind Richtwerte.

 


 

Anleitung als PDF zum Drucken / Speichern