Röhm

Der Name Röhm ist heute in der Überdachungspranche ein Begriff. Denn der Gründer der Röhm GmbH (Otto Röhm) ist ebenfalls der erfinder von Acrylglas und dem Markenprodukt Plexiglas. Die Firma blickt auf eine über 100 Jahre lange Historie zurück und hat Ihre Anfänge eigentlich in einem ganz anderem Bereich. Otto Röhm war Chemiker und Apotheker und forschte nach einem Weg wie man das Gerben von Leder verbessern könnte. Zu der damaligen Zeit wurde zum bleichen von Leder Hundekot verwendet. Sein Ziel fand er in den Enzymen aus der Bauchspeicheldrüse. Um seinen fund im großen Stiel zu vermakrten, gründete er im Jahr 1907 mit dem Kaufmann Otto Haas die Firma  Röhm & Haas in Esslingen/Neckar. Dort Stellte er das Produkt OROPON® her, welches in den Lederfabriken schnell anklang fand. Die Nachfrage wuchs so schnell, dass schon 1909 der Platzbedarf nur durch einen Umzug auf ein erweiterungsfähiges Gelände zu bewältigen war.

 

Die Erfindung von OROPON® war gleichzeitig auch die erste Industialisierung von Enzymen, womit Otto Röhm den weg für viele weitere Anwendungen von Enzymen in der Industrie ebnete. So führte die Firma 1914 das erste enzymhaltige Haushaltswaschmittel BURNUS® ein. Darauf folgte1920 das erste enzymhaltige Wundpflegemittel und kurz darauf Produkte zur Körperpflege. 1934 folgte schließlich sogar die Anwendung von Enzymen in der Lebensmittelindustrie (z.B. zum klären von Apfelsäften).

 

In den 1930er Jahren begann sich der Charakter der der Firma jedoch langsam zu ändern. Das Fundament für diese Veränderung wurde schon 1901 gelegt, mit der Doktorarbeit von Otto Röhm über „Polymerisationsprodukte der Acrylsäure“. Die Foschung auf dem Acrylgebiet liefen schließslich 1911 an. 1927 konnten bereits die ersten Handfesten Ergebnisse vorgewiesen werden und 1933 kahm es zur Großen Efindung von PLEXIGLAS®. Das war für die damalige Röhm & Haas AG ein enormer Durchbruch. Seither Prouziert die Firma Acrylglasprodukte für viele Anwendungsbereiche.

 

1971 Ziehte sich die Familie Haas aus den Firmenaktivitäten zurück und es entstand die Röhm GmbH. In den 90er Jahren löste sich die Röhm GmbH schließlich von allen Geschäften die mit Enzymen zu tun hatten, mit ausnahme von EUDRAGIT®. Im Laufe der weiteren Firmengeschichte gab es dann mehrere Firmenzusammenschlüsse. Heute sind die Standorte der Röhm GmbH ein wichtiger bestandteil von Evonik Industries.