Leimbinder

Hierbei handelt es sich um Binder aus Brettschichtholz, diese werden mittels einer Keilverzinkung verbunden, das Holz wird an den Enden keilförmig eingeschnitten und passgenau zusammengesteckt. Mit Harzklebern wie z. B. Melaminharz werden diese nun verleimt. Sie bestehen aus unbehandeltem, gehobeltem Nadelholz, meist Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche oder Douglasie.