Trusted Shops Zertifiziert eKomi Bewertungszertifikat
Artikel | 0,00 € Zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

  • Internationale Lieferung
  • Günstiger
    Transport
  • Individuelle Beratung
  • Große
    Auswahl
  • Kurze Lieferzeiten
  • Qualitative
    Produkte
Artikel | 0,00 € Zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ihr Polycarbonat Fachhandel

 

 Polycarbonat Platte Massiv

 

Der Kunststoff Polycarbonat wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt und stellte eine kleine Revolution dar. Grund hierfür sind die Eigenschaften, die den Kunststoff für viele Anwendungen interessant machen. Viele Menschen können mit dem Begriff "Polycarbonat" dennoch nicht viel in Verbindung bringen. Umso erstaunlicher ist es, wenn wir uns vor Augen halten, in welchen Bereichen Polykarbonat den Weg in unseren Alltag gefunden hat.

Ein paar Beispiele aus dem Alltag:

  • Schutzscheiben aus Kunststoff (z.B. CNC- und Baumaschinen, Schutzbrillen, Autoscheinwerfer)
  • Speichermedien (CD, DVDs, Blu-ray)
  • Transparente Schutzgehäuse (z.B. für Kameras)
  • Sicherheitsglas (hier werden Polycarbonat Folien mit eingearbeitet)
  • Hochbau (als leichtere Alternative zu Glas)
  • Spielzeug
  • Reisekoffer

 


 

Polycarbonat ist nur der Rohstoff. Aus ihm werden verschiedene Plattenarten wie Stegplatten, Wellplatten und massive Platten hergestellt. Als Fachhändler für Überdachungen haben wir seit vielen Jahren mit Polykarbonat zu tun.

 

 Unser Sortiment an Polycarbonat-Produkten

 

Stegplatten aus Polycarbonat   Wellplatten aus Polycarbonat
 massive Kunststoffplatten aus Polycarbonat  Vordächer von Gutta aus Polycarbonat

 


 

Polycarbonat kaufen, wissenswertes:

 

Beim Kauf von Polycarbonat in Plattenform hilft es grundlegende Dinge über die Herstellung zu wissen. Manche Polycarbonatplatten werden aus recyceltem Material hergestellt. Für die Umwelt ist dies nicht schlecht. Leider ist es oftmals so, dass Platten aus recyceltem Material schneller spröde werden und leichter reißen. Dies liegt an dem verminderten Weichmacher im Kunststoff.

 

Einige Eigenschaften werden bei der Produktion von Polykarbonat Platten nachträglich in Form einer Beschichtung aufgebracht. Diese Beschichtungen erhöhen die Kratzfestigkeit, verlangsamen das Aufheizen der Platten und vieles mehr. So ist auch der UV Schutz der Kunststoffplatten eine Beschichtung. Wird Kunststoff im Außenbereich eingesetzt, muss ein UV Schutz vorhanden sein, um die Beständigkeit der Platte zu gewährleisten. Je nach Verwendung der Platte ist es wichtig darauf zu achten, ob die Platte über einen einseitigen oder beidseitigen UV-Schutz verfügt. Setzt man eine Platte ohne UV-Schutz dem Sonnenlicht aus, wird diese schnell spröde und vergilbt. Deshalb ist es auch wichtig, diese Beschichtungen beim Reinigen nicht zu beschädigen.

 


 

Polycarbonat im Heimwerker-Bereich

 

Polycarbonat ist nicht nur in Industrie und Gewerbe, sondern auch im Privatbereich auf dem Vormarsch. Immer mehr Privatanwender und Heimwerker greifen nicht mehr nur zu dem, was der Baumarkt um die Ecke ihnen bietet. Das ist dem starken Online-Boom der letzten Jahre zu verdanken. Das Angebot im Einzelhandel ist deutlich gestiegen und für jedermann leicht zugänglich. Es ist auch erheblich einfacher geworden, sich zu informieren (z.B. Materialien). 

 

Als Heimwerker kann man Polycarbonat beispielsweise für Überdachungen (Terrassendach, Carport) sowie für Gewächshäuser und Wintergärten einsetzen. Als massive Variante finden Polykarbonat-Platten häufig als Scheiben und Wandverkleidungen Anwendung (z.B. für indirekte Beleuchtungen oder als Alternative zu Glas).

Polycarbonat ist überall da sinnvoll, wenn Schlagfestigkeit, Transparenz und Flexibilität eine wichtige Rolle spielen. Betrachtet man all diese Eigenschaften und vergleicht sie mit anderen handelsüblichen transparenten Kunststoffen (PVC, Acrylglas), wird deutlich, dass kein anderer Kunststoff über eine solche Eigenschaftskombination verfügt.

 


 

Polycarbonat bearbeiten

 

Ein großer Vorteil von Polycarbonat ist, dass es leicht zu bearbeiten ist. Schneiden und Bohren ist ohne besonders großen Aufwand und mit normalen Werkzeugen möglich. 

Polycarbonat lässt sich leicht mit jedem feinzahnigen Sägeblatt schneiden. Hierfür kann man beispielsweise eine Stichsäge oder Handkreissäge verwenden. Bei dünnen Sägeblättern, wie z.B. dem einer Stichsäge, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Polykarbonat an der Schnittstelle nicht wieder miteinander verschmilzt. Denn dies kann möglicherweise durch die entstehende Hitze beim Sägen passieren.

 

Zum Bohren von Polycarbonat können Spiralbohrer mit niedrigem Spanwinkel verwendet werden (3° - 5°). Polykarbonat verträgt keine Bohremulsion oder Lösemittel, als Folge kann das Material erblinden und es können Spannungsrisse entstehen.

 


 

Kundenbewertungen von Trusted Shops (letzte 12 Monate): 4.79 / 5.00 bei 29 Bewertungen